Unsere Top 10 Mitarbeiterbenefits

Zusatz- bzw. Nebenleistungen, außerhalb des Gehaltes, können die Arbeitszufriedenheit und das Engagement von Mitarbeitenden erhöhen und somit der Mitarbeiterbindung dienen. Kununu hat dazu eine Befragung durchgeführt und wollte die Lieblings-Benefits der Arbeitnehmenden wissen. Dabei sind nicht nur finanzielle Zusatzleistungen zielführend, sondern es gibt viele weitere Möglichkeiten, die Arbeitnehmer*innen zu begeistern. Von regelmäßigen Team-Events über Vertrauensarbeitszeit und -ort bis hin zu Sabbatical-Konzepten reicht die Bandbreite der Mitarbeiterbenefits.

Es gibt so viele tolle Benefits und für jedes Unternehmen und jeden Mitarbeitenden sind andere genau passend. Wir haben jeweils Benefits einer Kategorie zugeordnet, um einen ersten Überblick zu bieten:

 

Entwicklung

In der Kategorie “Entwicklung” geht es um die persönliche wie auch fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeitenden. Das kann die Loyalität des einzelnen zum Unternehmen erhöhen, da er oder sie sich anerkannt fühlt.

Job-Rotation

Bei der Job-Rotation wechseln die Mitarbeitenden systematisch in unterschiedliche Teams, um Fachwissen zu erlangen und weitere Unternehmensbereiche kennenzulernen. Abwechslung heißt die Devise bei Job-Rotation, die gleichzeitig den Blick über den Tellerrand des jeweiligen Mitarbeitenden fördert. So kann außerdem Verständnis für Probleme und Herausforderungen in anderen Bereichen gefördert und das Miteinander somit gestärkt werden.

Weiterbildungsbudget

Beim Weiterbildungsbudget erhalten die Mitarbeitenden ein jährliches Budget, welches sie selbst verwalten können. Das heißt die Fortbildungen, Workshops oder Coachings können den eigenen Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden und so zielgerichtet weiterbilden.

Spaß

Auch Spaß darf auf der Arbeit nicht zu kurz kommen. Wenn Mitarbeitende auch öfter mal was zu lachen haben, dann verbessert das die Arbeitsatmosphäre im ganzen Unternehmen. Sie kommen außerdem gerne zur Arbeit und der Krankenstand sinkt dadurch.

Team-Events

Gerade Teamevents heben die Stimmung und sorgen zusätzlich noch dafür, dass die Mitarbeitenden sich gut informiert fühlen. Teamevents können losgelöst vom Arbeitskontext stattfinden, beispielsweise die gemeinsame Paddeltour eines Teams oder auch eingebettet in Arbeitsthemen, zum Beispiel kleine Team-Spielsequenzen im Rahmen des Jahresevents zur Vorstellung der Unternehmenszahlen. 

Wertekanon

Je besser die Mitarbeiter*innen zu Ihrem Unternehmen passen, desto leistungsfähiger und effizienter sind sie. Um überhaupt herausfinden zu können, ob einzelne Mitarbeitenden passen, müssen die Unternehmenswerte erst einmal klar formuliert sein. Hilfreich ist es, sich Fragen zum eigenen Warum, Wie und Was zu stellen. Warum wurde das Unternehmen einst gegründet, was soll es in der Welt verändern und wie findet dies täglich statt. Gehen Sie schrittweise vor, dann profitieren Sie nicht nur von den klar kommunizierbaren Werten, sondern lernen auch Ihre Mitarbeiter sehr gut kennen. 

Gesundheit

Unternehmen, welche die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden fördern und unterstützen werden mit fitten und motivierten Teams belohnt. Außerdem kann der Krankenstand im Unternehmen sinken, wenn Sie präventive Maßnahmen zur Gesunderhaltung anbieten.

Ergonomische Arbeitsplätze

Der Begriff „ergonomisch“ bezieht sich darauf, dass Büromöbel, Bildschirmarbeitsplätze, Arbeitsraum und Lichtverhältnisse so gestaltet sind, dass sie dem individuellen Mitarbeiterbedürfnis, abgestimmt zur jeweiligen Tätigkeit, bestens entsprechen. So gehören beispielsweise höhenverstellbare Schreibtische und ergonomische Bürodrehstühle für jeden Mitarbeitenden zur Standardausstattung. Idealerweise werden unterschiedliche Sitzmöbel, z. B. neben dem ergonomischen Drehstuhl auch Sitzbälle oder Flexihocker angeboten. Hochwertige, blendfreie Bildschirme sind ebenfalls Teil des Arbeitsplatzes. Gerade in Zeiten der Digitalisierung greifen Mitarbeiter*innen häufig schon auf zwei Bildschirme oder eine Kombination aus Bildschirmen, Tablets und Laptops zurück. Gerade im Home-Office sollten Unternehmen die Arbeitsplatzsituation ihrer Mitarbeitenden erfragen und dann vor allem auch verbessern.

Gutscheine für Fitnessstudios

Eine Alternative zu intern organisierten Gesundheits-/Sportmaßnahmen können Gutscheine für externe Anbieter sein. Fitnessstudios bieten oftmals vergünstigte Konditionen für Unternehmen an. Mit einem Kooperationsvertrag kann der einzelne Mitarbeitende, der sich im Studio anmeldet, von einer günstigeren Mitgliedsgebühr profitieren. Aber auch Gutscheine für spezielle Kurse in Fitnessstudios oder für einen bestimmten Zeitraum sind möglich. So können gesundheitsfördernde Sportmaßnahmen genutzt werden, ohne einen wesentlich erhöhten Organisationsaufwand im Unternehmen zu verursachen.

Flexibilität

Flexibilität im Beruf ist für den größten Teil der Arbeitnehmer*innen einer der wichtigsten Aspekte bei der Wahl des Arbeitgebers. Unternehmen die darauf reagieren zeigen, dass sie sich für die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeitenden interessieren und können sie so außerdem ans Unternehmen binden.

Flexible Arbeitszeiten

Individuelle Lebenssituationen erfordern individuelle Arbeitszeitkonzepte. „One-fits-all“ (engl. für „Eine für alle passende Lösung“) kann und darf es hier nicht geben. Flexible Arbeitszeiten hängen sehr an den Bedürfnissen der Arbeitnehmer*innen. Junge Eltern haben andere Herausforderungen und Ansprüche an Arbeitszeiten als pflegende Angehörige. Ältere Mitarbeiter*innen denken eher über Altersteilzeit nach und jüngere über die Weltreise im Sabbatical. Von Teilzeitmodellen, über Sabbatical-Konzepte, bis hin zu Home-Office-Möglichkeiten gehört alles in den Bereich der Flexibilisierung der Arbeitszeit. Das Ideal ist die Vertrauensarbeitszeit, bei der vorher festgelegte Ziele zu erreichen sind − der tatsächliche Zeitaufwand ist unerheblich. 

Flexible Arbeitsorte

Immer mehr Mitarbeiter*innen wünschen sich außerdem eine Flexibilisierung des Arbeitsortes. Dank mobiler Arbeitsausstattung ist heutzutage die Erbringung der Arbeitsleistung nahezu von überall aus möglich. 

Ob beispielsweise die Werbekampagne im unternehmenseigenen Büro oder in der einsamen Waldhütte in Schweden entsteht, ist zweitrangig, solange die Internetverbindung funktioniert. Das Ideal für Mitarbeiter*innen und Unternehmer ist der Vertrauensarbeitsort, der mit der Vertrauensarbeitszeit einhergeht. 

Vergünstigungen/ Erleichterungen

Ein wertschätzender Umgang mit Mitarbeiter*innen kann auch durch Vergünstigungen geschehen. Wird die Leistung anerkannt steigt außerdem die Bereitschaft, den eigenen Arbeitgeber zu empfehlen.

Dienstrad

Die Alternative zu Jobticket und Dienstwagen ist das Dienstrad. Mit nur 0,5 %, bzw. 0,25 % (Pedelecs) Versteuerung des geldwerten Vorteils, ist das Dienstrad eine günstige Alternative. Und ganz nebenbei tragen Sie auch noch einen großen Anteil zur Gesunderhaltung Ihrer Mitarbeiter*innen und zum Umweltschutz bei. Das Dienstrad kann als normales Fahrrad, aber auch als E-Bike geleast werden. 

Haustiere

Ein vierbeiniger Kollege kann das Arbeitsklima sehr positiv beeinflussen, zudem nimmt es dem Herrchen / Frauchen den Stress, das Tier lange allein zu lassen bzw. eine Betreuung zu organisieren. Studien ergeben, dass die Anwesenheit von Hunden am Arbeitsplatz die Zufriedenheit aller Mitarbeitenden einer Organisation steigert.

Fazit:

Mitarbeiterbenefits werden immer beliebter. Zum einen können sie natürlich den entscheidenden Unterschied zur Konkurrenz bieten, zum anderen sind sie Motivationsanreize für die Mitarbeitenden. Eine Befragung hat ergeben, dass Mitarbeiterbenefits die Bindung an das Unternehmen erhöhen.

Doch der wohl wichtigste Punkt: Sie zeigen Wertschätzung und Anerkennung für jeden einzelnen Mitarbeitenden und geben somit erste Hinweise auf die Unternehmenskultur.

Über EpicWork

Die EpicWork AG hat sich voll dem Thema Arbeitgeberattraktivität verschrieben. Im Gegensatz zu konventionellen Beratungsunternehmen basiert unser Ansatz auch auf Softwaretools und der Umsetzung von Maßnahmen. Nur so werden aus guten Ideen auch erfolgreiche Ergebnisse. Wir unterstützen Unternehmen auf dem Weg zum Spitzenarbeitgeber durch Analyse, Beratung und Umsetzung in den Bereichen Unternehmenskultur, Arbeitgebermarke und Führungskultur.